,

Wie gut kann man Plasti Dip wieder entfernen?

Die Hersteller von Car Dipping Sprühfolie wie Plasti Dip oder auch Foliatec versprechen auf ihren Produkten und Werbevideos, dass sich das Produkt schnell und einfach wieder vom Auto oder Einzelteilen wie Felgen und Co entfernen lässt. Einfach an einer Stelle mit etwas Geschick ablösen, dann kann die restliche Sprühfolie auch nach Jahren einfach in einem Stück abgezogen werden, so die Werbeversprechungen. In vielen Fällen klappt das auch sehr gut. Doch in manchen Fällen scheint es Probleme beim Plasti Dip entfernen und Co zu geben, wie diverse Diskussionen in Internet Foren oder auch Bewertungen bei Amazon zeigen. Daher möchten wir Dir einige Tipps geben, falls es auch bei Dir Probleme mit dem Plasti Dip entfernen gibt.

Richtiges Auftragen ist die einfachste Lösung

Um Probleme beim späteren Entfernen von Plasti Dip gleich von vornherein vorzubeugen, gibt es einen einfachen Trick: bereits beim Aufsprühen von Plasti Dip sorgfältig arbeiten. Die zu folierenden Flächen sollten mit entsprechenden Reinigungsmitteln gesäubert werden und komplett trocken und schmutzfrei sein. Dann entsprechend der Anleitung die Sprühfolie auftragen, und zwar oft genug. Je mehr Schichten aufgetragen werden, desto leichter lässt sich das Plasti Dip später auch wieder entfernen.
Es sollten auf jeden Fall mindestens 5, eher 7 Schichten auf das zu stylende Karosserieteil, die Felgen oder das gesamte Auto aufgetragen werden. Denn nur so kann gewährleistet sein, dass die Sprühfolie zum einen gut deckt und zum anderen sich auch nach Jahren wieder problemlos entfernen lässt. Je dicker die aufgetragene Plasti Dip Schicht ist, desto leichter ist sie auch wieder zu entfernen.

Plast Dip entfernen – ein paar Tipps

Ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen und wurden beim Auftragen von Plasti Dip nicht genug Schichten aufgesprüht, helfen ein paar weitere Tipps beim Plasti Dip entfernen. Manche Plasti Dip Kunden, die beim Plasti Dip Entfernen Probleme hatten, konnten positive Erfahrungen und Ergebnisse mit dem Kriechöl bzw. Vielzweick-Spray WD40 machen. Dieses auf die Sprühfolie gesprüht löst die Schicht erfolgreich an. Danach lässt sie sich leicht abziehen oder notfalls mit einem Plastikspachtel bzw. einer alten Bank- oder Kundenkarte entfernen. Dabei solltest Du aber auf jeden Fall vorsichtig vorgehen, um den Lack des Autos drunter nicht zu verschrammen oder anders zu beschädigen. Die Überreste dann noch mit einem Schwamm entfernen, schon ist das Auto oder Karosserieteil bzw. die Felge wieder im Originalzustand. Etwas mühsam vielleicht, im Notfall aber eine gute Lösung, die vielen Kunden mit dem Problem Plast Dip entfernen geholfen hat.
Andere Nutzer haben positive Ergebnisse mit dem Aufwärmen der Sprühfolie mit einem Fön, dem Einreiben Benzin oder auch flüssigem Bremsenreiniger erzielt, vor allem bei Felgen, wo das Plast Dip Entfernen auf Grund der verwinkelten Bauteile besonders mühsam von der Hand geht, wenn es denn mal hakt. Auch der Einsatz von Reinigungsknete kann helfen. Die meisten positiven Ergebnisse wurden aber mit WD40 gemacht. Damit einfach die Sprühfolie einsprühen, so anlösen und dann vorsichtig abziehen bzw. abschaben.

Möchtest du lieber auf ein Profimittel zurückgreifen, mit dem das Entfernen garantiert funktioniert empfehlen wir dir einen professionellen Sprühfolienentferner.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.