,

Sprühfolie – Spraydose oder Sprühpistole

Möchtest du nur ein relativ kleines Teil mit Sprühfolie folieren, z.B. Felgen oder einzelne Karosserie- bzw. Anbauteile wie den Kühlergrill, Markenembleme, Spiegel, Tankdeckel, Spoiler oder ähnliches, sind die klassischen Spraydosen meist die bessere Variante. Sie sind in verschiedenen Größen im Handel erhältlich und können deshalb entsprechend der benötigten Menge erworben werden, indem du eine oder mehrere Spraydosen kaufst. Vor dem Gebrauch kräftig schütteln – eine weitere Vorarbeit ist in der Regel nicht nötig – und dann gemäß der Anleitung in mehreren Schichten mit kurzen Pausen auftragen. Vorher aber auf jeden Fall alles gut abkleben bzw. abdecken und das zu folierende Teil gut säubern.

Sprühpistole für große Flächen

Wer größere Flächen wie ganze Türen, Motorhauben oder gar das komplette Auto mit Sprühfolie folieren möchte, greift besser zur Sprühpistole. Denn Sprühfolie kann auch in größeren Gebinden mit mehreren Litern Inhalt gekauft werden. Dieses musst du dann noch dem Gebrauch verdünnen, bevor du sie mit einer Lackier- bzw. Sprühpistole auf das Auto bzw. Teil aufsprühst. Beim Auftragen mit der Lackierpistole empfehlen wir ein Mischverhältnis von 1:1 zwischen Plasti Dip und dem Verdünner, wenn dieses nicht anders auf der Verpackung deiner Sprühfolie angegeben ist.
Natürlich ist für das Auftragen mit einer Sprühpistole eben genau so eine Sprühpistole nötig, die im Fachhandel in verschiedenen Qualitäten und Preisklassen erworben werden kann. Diese kostet natürlich zusätzlich, wobei dafür die Sprühfolie in Gebinden günstiger ist als der Kauf einzelner Spraydosen. Marktführer bei Farbsprühsysteme ist die Firma Wagner, deren Sprühpistolen wir uneingeschränkt empfehlen können.
Im Idealfall verwendest du auch eine Lackierkabine, damit kein Dreck auf das Auto fällt, wenn du es draußen mit Sprayfolie aus der Sprühpistole lackierst. Und auch bei der Auftragung von Sprühfolie mit einer Lackierpistole ist es wichtig, genug Schichten auf das Teil oder das gesamte Auto aufzubringen.

Spraydose oder Sprühpistole – was ist besser?

Wenn ihr das passende Equipment für den Einsatz einer Sprühpistole bereits habt, ist diese Variante sicherlich sowohl bei kleineren Teilen als auch bei kompletten Autos die zu bevorzugende Variante, da gerade professionelle und hochwertige Lackierpistolen die Sprühfolie gleichmäßiger auf das Objekt auftragen können als eine normale Spraydose. Solltet ihr häufiger Dinge mit Sprühfolie im Look verändern wollen, sollte sich die Anschaffung also durchaus lohnen.
Ist dies hingegen nicht der Fall und ihr wollte nur mal ein paar Felgen mit Sprühfolie überziehen, dann ist die Variante mit der Spraydose definitiv die einfachere und günstigere Lösung.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.