,

Motorrad stylen mit Sprühfolie

Wenn es um hübsche Felgen mit auffälligen Farben geht, sprechen die meisten immer von Autos. Doch viele haben das Motorrad gar nicht auf dem Schirm, wenngleich wir bei den Motorrädern durch die Sprühfolie ebenfalls einen irren Effekt erzielen können – wenn nicht sogar beeindruckender als bei einem Auto. Solltest du ein Motorrad haben, hoffe ich dich mit diesem Artikel für die Verwendung von Sprühfolie inspirieren zu können.

Motorrad Sprühfolie – Passt das überhaupt?

Und ob das passt!
Stell dir doch mal deine Maschine vor, mit Felgen, die in Neonfarben über die Straßen scheinen und die neidischen Blicke anderer Motorradfahrer auf sich ziehen. Mit der Sprühfolie kannst du dein Motorrad den letzten individuellen Touch geben! Doch nicht nur die Felgen lassen sich mit der Motorrad Sprühfolie lackieren – solltest du ein guter Künstler sein, kannst du auch das Gehäuse deiner Maschine bemalen.
Entweder du besprühst nur Teile deines Motorrads oder gleich das ganze Teil! Wie wäre es, wenn du nur den Auspuff in einem schimmernden Goldton einfärbst?

Achte bei dem Motorrad auf die Feinheiten

Motorrad Sprühfolie zu verwenden unterscheidet sich nicht grundlegend davon, als wenn du bei einem Auto den Lack abänderst. Allerdings solltest du auf die Feinheiten eines Motorrads Acht geben und aufpassen, dass du keine Sprühfolie in unerwünschte Gebiete sprühst. Klebe also den umliegenden Bereich immer sehr gut ab. Außerdem kann es bei einem Motorrad zu Teilen kommen, bei denen Gegenstände sich bei der Fahrt oder bei Bewegung berühren. Hier ist es wichtig zwischen diesen Teilen eine sehr breit Schicht aufzusprühen, um einer schnellen Abnutzung entgegenzuwirken. Generell ist es so, dass 3 Schichten auf jeden Fall reichen sollten, um ein qualitativ hochwertiges Ergebnis zu bekommen. In den Gegenden, in denen Teile aufeinander reiben, solltest du eventuell 4-5 Schichten verwenden.

Plasti Dip und Foliatec sind sehr empfehlenswert

Plasti Dip ist laut Kundenerfahrung ein wenig sensibler, was Kratzer angeht als die Sprühfolie von Foliatec. Ebenso weist ein Kunde darauf hin, dass man bei Plasti Dip Motorrad Sprühfolie unbedingt im Nachhinein ein sehr feines Tuch verwenden soll, wenn man die Beschichtung am Anfang sauber machen möchte. Wenn du dich auf die Erfahrungen der Kunden verlassen möchtest, ist auf jeden Fall die Foliatec Sprühfolie eine gute Wahl.

Ruhig mit der Motorrad Sprühfolie nachbessern

Solltest du nach den ersten zwei bis drei Tagen nicht mit dem Ergebnis zufrieden sein und an manchen Stellen leichte Kratzer erkennen, brauchst du nicht davor zurückscheuen, ein bis zwei weitere Schichten aufzusprühen. Davor ist natürlich eine gründliche Reinigung der betroffenen Stelle extrem wichtig, um keine unschönen Dellen brüchige Flächen zu provozieren. Matte Farben sind im Übrigen ein wenig anfälliger für raue und brüchige Stellen.

Solltest du jetzt nun loslegen und deinem Motorrad einen ganz individuellen Look verpassen wollen, wünsche dich dir viel Spaß. Das Gute dabei ist: Es ist kaum viel Geld und hoher Aufwand dafür nötig!

Als Folie eignet sich wie beim Auto auch die ORIGINAL Plasti Dip Sprühfolie* perfekt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.