,

Felge lackieren war gestern – heute wird gedippt

Felge lackieren war gestern – heute wird gedippt

Wenn Du farbige Felgen für Dein Schatz auf vier Rädern haben willst, gibt es mehrere Möglichkeiten. Früher war es vor allem das Felge lackieren, dass der gewählte und vor allem einzig mögliche Weg zu farbigen Felgen war. Auch das Pulverbeschichten ist eine Variante. Beide haben verschiedene Vorteile wie viele verschiedene mögliche Farbvarianten. Aber eben auch eine Reihe verschiedener Nachteile. Denn beide sowohl das Felge lackieren als auch Felge pulverbeschichten ist nur vom Fachmann zu erledigen – und ist damit ziemlich teuer.

Besser Felge folieren als Felge lackieren

Heutzutage bietet sich das Folieren von Felgen an. Dieser Vorgang wird auch „dippen“ genannt. Der große Vorteil dieser Variante des Gestaltens von farbigen Felgen gegenüber der Variante Felge lackieren sind vor allem die Kosten. Denn vor allem beim Verwenden von Sprühfolie ist dies eine sehr günstige Variante für farbige Felgen und kostet nur einen Bruchteil der anderen Varianten vom Fachmann.
Sprühfolie von Herstellern wie Plasti Dip oder Foliatec ist ein sehr hochwertiges Produkt, mit dem Felgen sehr einfach und vor allem auch ohne Besuch beim Spezialisten im Do-It-Yourself-Verfahren farbig umgestaltet werden können. Das Auftragen der Sprühfolie ist sowohl mit der Sprühdose, in der sie in kleineren Mengen im Handel verkauft wird, also auch mit der Lackierpistole möglich. Hierfür können größeren Gebinden mit mehreren Litern Inhalt erworben werden. Diese muss dann nur noch im Mischverhältnis 1 zu 1 mit Verdünner aufbereitet werden, bevor sie im besten Fall in einer Lackierkabine auf die Felgen, andere Teile oder auch das ganze Auto aufgetragen wird.

Große Auswahl und einfache Anwendung

Mit Sprühfolie kannst Du Deine Felgen in viele verschiedene Farben hüllen. Auch spezielle Effekte wie Metallic- oder im Licht changierende Farben sind bei den führenden Herstellern Plasti Dip oder Foliatec erhältlich. Du kannst mit etwas Übung und Geschick Dein Auto selbst individuell gestalten. Und das zu einem deutlich günstigeren Preis.
Sprühfolie hat zudem auch eine schützende Wirkung für den Originallack der Felge. Denn durch die aufgetragene Schutzschicht ist die Felge darunter vor Steinschlägen und Kratzern besser geschützt als ohne Sprühfolie oder in lackierter Form. Der große Vorteil ist, dass Sprühfolie, wenn sie einmal im Laufe der Jahre unansehnlich geworden ist, einfach wieder abgelöst werden kann. Dies ist bei einer Lackierung nicht möglich.
Ein weiteres Einsatzgebiet für Sprühfolie sind Winterfelgen. Diese können durch die Schutzschicht vor den schädlichen Einflüssen des Salzes auf der Straße vom winterlichen Streuen geschützt werden. Wenn Du auch im Winter hochwertige Alufelgen auf Deinem Auto einsetzen möchtest, mit deren Farbe Du aber eigentlich ganz zufrieden bist, geben wir Dir einen Tipp: nimm statt farbiger transparente Sprühfolie. Diese kann quasi unsichtbar auf Deine kostbaren Alufelgen aufgetragen werden, verändert damit ihre Optik nicht. Trotzdem sind die Alufelgen durch die zusätzliche Schicht der Sprühfolie vor Schäden und dem fiesen Salz geschützt. Das verlängert die Haltbarkeit Deiner Felgen deutlich. Denn gerade bei teuren Felgen ist es ja sehr schade, wenn diese bereits nach dem ersten Winter ramponiert aussehen. Mit Sprühfolie statt Felgen lackieren ist das kein Problem mehr…

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.