was ist plasti dip
,

Was ist Plasti Dip?

Was ist Plasti Dip?

Plasti Dip ist eine Sprühfolie und neuartige Methode zum Folieren von ganzen Autos oder einzelnen Teilen. Viele verschiedene Styles und Looks sind mit der Plasti Dip Sprühfolie möglich. Erhältlich sind sowohl matte als auch glänzende Farben sowie besonders auffällige Varianten mit verschiedenen Effektpigmenten (Dip Pearls) – für alle, die es gerne extravagant mögen.
Aber auch anderen Materialien wie Holz, Glas und Metall kannst Du mit Plasti Dip schnell und einfach einen neuen Anstrich verpassen! Deshalb findet die Sprühfolie auch in der Industrie, im Modellbau und anderen Gebieten Anwendung.

Individueller Look aus der Sprühdose

Plasti Dip hat einige Vorteile im Vergleich zur Lackierung oder den altbekannten Folierungsmethoden, auch „Car-Wrapping“ genannt. Es ist deutlich günstiger und auch viel einfacher in der Anwendung. Der Weg zum Fachmann ist wie bei der klassischen Folierung nicht nötig, aber möglich. Du kannst mit etwas Übung und Geschick also Dein Auto selbst individuell gestalten. Und das zu einem deutlich günstigeren Preis…
Plasti Dip Sprühfolie hat zudem eine schützende Wirkung. Ein mögliches Einsatzgebiet ist das Schützen der Winterfelgen vor Salz und kleinen Schäden. Im gleichen Arbeitsschritt können die Felgen einen individuellen Touch erhalten oder einfach mit Sprühfolie in transparenter Farbe versiegelt werden. Das Material wird nicht spröde oder brüchig, ist nach dem Austrocknen komplett geruchsneutral (also auch für den Innenbereich geeignet) und wiederablösbar.

Wie wird Plasti Dip verwendet?

Plasti Dip kannst Du für kleine bis mittlere Teile an Deinem Auto in Sprühdosen kaufen. Möchtest Du größere Teile oder gleich Dein ganzes Auto individuell stylen, empfehlen wir Dir den Kauf von größeren Gebinden mit mehreren Litern Inhalt. Dieses kann dann selbst verdünnt und mit der Lackierpistole aufgesprüht werden, im Idealfall in einer Lackierkabine.
Beim Auftragen mit der Lackierpistole empfehlen wir ein Mischverhältnis von 1:1 zwischen Plasti Dip und dem Verdünner. Zudem ist es auf jeden Fall ratsam, mindestens 5 Schichten auf das zu stylende Teil oder Auto aufzutragen. Dies hat nicht nur Vorteile bei der Deckung, sondern auch bei der späteren Entfernung. Denn je dicker die aufgetragene Plasti Dip Schicht ist, desto leichter ist sie auch wieder zu entfernen. Denn Plasti Dip ist genauso wie herkömmliche Tuning-Folie leicht wieder ablösbar. Dank der geringeren Kosten könnt ihr so eurem „Baby“ auf zwei oder vier Rädern oder auch nur einzelnen Teilen wie Spoiler, Tankdeckel oder Interieur öfter mal ein neues Styling verpassen – klingt doch echt cool, oder?

Plasti Dip Anwendungstipps

Zwischen den einzelnen Durchgängen solltest Du 10 bis 30 Minuten warten, damit das Plasti Dip leicht antrocknen kann, bevor die nächste Schicht Sprühfolie aufgetragen wird. Die Trocknungszeit liegt bei rund 4 Stunden, hängt aber auch von der Verarbeitungstemperatur, Abluft und anderen Faktoren ab. Wir empfehlen eine Temperatur von rund 20°C. Theoretisch ist eine Anwendung aber auch bei +/- 5°C möglich. Weichen die Temperaturen zu sehr ab, kann es hingegen zu unschönen Effekten wie einer geringen Haftung oder Rissen kommen.

Was ist Plasti Dip – Vorteile auf einem Blick:

  • Sprühfolie aus der Dose
  • ideal für Einzelteile oder ganze Autos
  • günstiger als Lackierung oder klassische Folierung
  • kein Fachmann nötig
  • schützende Wirkung
  • wieder leicht zu entfernen
,

Welche Sprühfolie ist die Beste

Welche Sprühfolie ist die Beste?

Wer sein Auto in einen neuen Look tauchen will, hat früher meist statt zur Lackierung oder zum Folieren bzw. „Car Wrapping“ gegriffen. In diesem Bereich gibt es mit der Sprühfolie ein neues Produkt auf dem Markt, das das Folieren von Autos noch einfacher macht. Denn sie wird einfach aus einer Sprühdose oder Lackierpistole auf das gesamte Auto oder einzelne Teile, die Du mit einem individuellen Look versehen werden willst, aufgetragen.
Obwohl das Produkt der Sprühfolie noch recht neu auf dem Markt ist, gibt es verschiedene Hersteller. Welche Sprühfolie ist die Beste? Wir geben Dir einen Überblick über die besten beiden Hersteller: Original Plasti Dip und Foliatec.

Plasti Dip: Qualität aus den USA

Original Plasti Dip stammt aus den USA und ist Marktführer im Bereich der Sprühfolie. Das Produkt zeichnet sich durch eine sehr hohe Qualität aus, ist unter anderem sehr flexibel (reißt nicht und blättert nicht ab) und kann auch nach Jahren noch einfach und rückstandslos wieder von Deinem Auto oder anderen Teilen und Flächen entfernt werden.
Durch die hohe Qualität der Sprühfolie von Plasti Dip bietet das Produkt nach einer korrekten Auftragung aufs Auto eine äußerst lange Lebensdauer von mehreren Jahren. Das Produkt ist wetterbeständig und auch resistent gegen Chemikalien. Ein Besuch in der Waschstraße und das Putzen des Autos sind also weiterhin problemlos möglich.
Weiterer Vorteil von Original Plasti Dip Produkten ist die große Auswahl an Farben. Erhältlich sind sowohl matte und glänzende Farbtöne als auch verschiedene Effekte mit Dip Pearls. Neben dem klassischen Einsatzgebiet des Auto-Tunings haben sich die Sprühfolien von Plasti Dip auch in der Industrie und im Hobby- und Bastlerbereich bewährt.

Foliatec steht dem in nichts nach

Auch das Unternehmen Foliatec aus Nürnberg steht dem Konkurrenten Plasti Dip in nichts nach. Hier gibt es Qualitätsprodukte aus Deutschland, genauer gesagt aus dem Frankenland. Alle oben genannten positiven Aspekte treffen auch auf Foliatec zu. Auch Foliatec hat verschiedene Farben in matt und glänzend sowie Effekte wie Metallic und das Highlight Colour Change in der Farbe „magic green purple“ im Angebot.

Welche Sprühfolie: unser Fazit

Letztendlich unterscheiden sich die Produkte von Plasti Dip und Foliatec nur in Nuancen. Daher ist es schwierig, Dir einen Tipp zu geben, welche Sprühfolie die Beste ist. Beide Produkte sind von höchster Qualität und haben die gleichen positiven Eigenschaften. Letztendlich würden wir die Entscheidung davon abhängig machen, welcher Farbton Dir besser gefällt und welches Produkt für Dich vor Ort besser erhältlich ist – zumindest dann, wenn Du die Sprühfolie von einem Spezialisten auf Dein Auto auftragen lässt. Möchtest Du dies selber erledigen, mache es einfach von der Farbpalette und dem Preis abhängig.
Für ein optimales Ergebnis solltest du übrigens nicht die Sprühfolie aus der Dose verwenden sondern besser die Folie mit einem Farbauftragsystem aufsprühen. Die Wagner W550 eignet sich z.B. sehr gut für Sprühfolie) Sprühfolie in größeren Gebinden bekommst du z.B. hier.
Oder du nimmst einfach gleich das Komplett-Set von Foliatec -> klick

,

Autosprühfolie oder lieber Folieren?

Autosprühfolie oder lieber Folieren? Die Vorteile und Nachteile im Überblick

Neben den alteingesessenen Methoden der Neu- /bzw. Umlackierung und dem Car Wrapping durch Folieren gibt es seit kurzer Zeit auch ein neues Produkt auf dem Markt der farblichen Auto-Individualisierung: Autosprühfolie. Diese wird je nach Einsatzgebiet und Menge in Sprühdosen oder Gebinden mit mehreren Litern Inhalt verkauft. Doch was ist nun besser? Autosprühfolie oder lieber Folieren? Wir geben Dir einen Überblick über die Vor- und Nachteile der einzelnen Produkte und Methoden für Dein Auto Folierung.

Autosprühfolie im Detail

Autosprühfolie hat viele Vorteile im Vergleich zum klassischen Folieren. Der augenscheinlichste Grund für die Folie aus der Sprühdose oder Lackierpistole ist sicherlich der Preis. Denn sowohl das Sprühfolieren eines gesamten Autos als auch einzelner und kleinerer Teile ist deutlich günstiger als die altbekannte Folie als Meterware. Das liegt vor allem daran, dass die Autosprühfolie ohne großartige Kenntnisse unter dem Einhalten der Gebrauchsanweisung und etwas handwerklichem Geschick alleine aufgetragen werden kann. Es ist also kein Weg mehr zum Folien-Spezialisten nötig. Das Folieren eines kompletten Autos kann beim Profi gut und gerne mehrere tausend Euro kosten. Mit der Sprühfolie in Eigenregie fallen hingegen nur die Materialkosten, die nur einen kleinen Teil der Gesamtkosten einer Folierung beim Profi ausmachen, und kein Lohn und Gewinn des Unternehmens an.
Das bedeutet aber nicht, dass das Ergebnis mit Autosprühfolie weniger professionell ausschaut. Werden die Hinweise und Tipps zum Auftragen der Sprühfolie beachtet, sind ähnlich gute Ergebnisse erzielbar wie mit vom Experten aufgetragener Autofolie. Zudem ist sie genauso wie die klassische Autofolie als Meterware problemlos wieder entfernbar und bietet auch sonst die gleichen Vorteile wie den Schutz des Lackes und eine Langlebigkeit von mehreren Jahren. Bei schwierigen Teilen wie Felgen ist die Sprühfolie sogar die einzig wirklich realisierbare Variante der Folierung.
Auch bei der Autosprühfolie gibt es von den führenden Herstellern Plasti Dip und Foliatec viele verschiedene Farben in matt und glänzend, zudem als extravagante Highlights Effekte wie Metallic oder Colour Change in der Farbe „magic green purple“. Wie Autofolie kann auch Autosprühfolie bei anderen Materialien wie Holz, Glas und Metall eingesetzt werden. Deshalb findet die Sprühfolie auch in der Industrie, im Modellbau und anderen Gebieten ihre Anwendung.

Ist Folieren besser?

Das klassische Folieren von ganzen Autos muss im Ergebnis nicht besser sein als mit Autosprühfolie. Trägt man die Autosprühfolie gekonnt auf, ist das Ergebnis von einer ähnlichen Klasse wie bei einer professionellen Folierung vom Experten. Die ist aber im Vergleich zur Do-it-Yourself-Lösung deutlich teurer. Während das Auftragen der Autofolie als Meterware doch ziemlich kompliziert ist und daher einiges an Übung erfordert, ist die Anwendung von Autosprühfolie deutlich einfacher, daher auch ohne Fachbetrieb im Rücken vom versierten Laien zu bewerkstelligen.
Wenn Du also schon immer mal Dein gesamtes Auto oder auch nur einzelne Teile mit einem anderen „Anstrich“ versehen wolltest, kannst Du dies mit der neuen Autosprühfolie ohne großen Aufwand relativ problemlos selbst erledigen. Der Gang zum professionellen Folierer ist natürlich ebenfalls möglich, aber dann gleich eine ganze Menge Euros teurer.

,

Car Dip – Die Neuheit aus den USA

Car Dip – Die Neuheit aus den USA

Die Auto Tuning Szene ist kaum ohne Spoiler, dicke Bassboxen und große Aluschlappen im Breitformat vorstellbar. Aber in den letzten Jahren gewinnt auch das Thema Farbe immer mehr an Bedeutung. Auffällige Farben und spezielle Effekte sind der Renner und optisches Highlight auf jeder Tuning Messe. Aber nicht nur beim Show Car, sondern auch beim privaten Auto für den Alltag und das raue Autoleben auf den deutschen Straßen sieht man immer öfter auffällig lackierte Varianten.
Wobei „lackiert“ meistens und korrekterweise gar nicht zutrifft. Denn während das Lackieren lange Zeit die einzige Möglichkeit war, ein Auto in einen anderen Look zu hüllen, gibt es heute andere Möglichkeiten. Die vor allem nicht so große Löcher ins Portemonnaie reißen wie die Komplettlackierung eines Autos.

Car Dip ist die Antwort

Während vor einigen Jahren kein Weg an klassischer Folie von der Rolle beim „Car Wrapping“ vorbeigeführt hat, gibt es mit dem „Car Dipping“ einen neuen Trend aus den USA. Unter Car Dip versteht man das Folieren mit Sprühfolie bzw. einer Lackierpistole.
Sprühfolie heißt das Zauberwort. Auch wenn dieser Trend erst recht neu aus den USA zu uns herübergeschwappt ist, gibt es auch in Deutschland bereits viele verschiedene Hersteller und Varianten sowie Farben von Sprühfolie auf dem Markt. Die beiden führenden Anbieter sind Plasti Dip und Foliatec.
Car Dipping hat viele Vorteile. Sprühfolie ist deutlich günstiger als das Lackieren und Folieren mit Meterware beim Fachunternehmen und viel einfacher in der Anwendung. Dadurch ist nicht mehr unbedingt ein Fachmann nötig, um ein Auto oder einzelne Teile mit Sprühfolie in eine neue Farbe zu hüllen. Mit etwas Übung und Geschick kannst Du dies auch selber machen. Dadurch ist die Variante des Car Dipping deutlich günstiger, da kein Unternehmen bezahlt werden muss. Der Kauf der Sprühdosen oder Gebinden mit mehreren Litern Inhalt für das Auftragen mit der Lackierpistole kostet bedeutend weniger.
Car Dipping hat aber noch viele weitere Vorteile, zum Beispiel eine schützende Wirkung für den Lack des gesamten Autos oder auch nur einzelner Teile wie Felgen und Co. Durch die in mehreren Schichten aufgetragene und damit sehr stabile Schutzschicht aus Sprühfolie wird der Originallack beim Car Dip geschützt, was unter anderem den Wert beim Weiterverkauf sowie die Haltbarkeit steigert. Sprühfolie ist, wenn sie korrekt aufgetragen wurde, einige Jahre haltbar und verwittert auch nicht. Zudem reißt sie nicht und kann auch nach Jahren problemlos und rückstandslos wieder entfernt werden.

Car Dipping ist auch hierzulande ein Trend

Mit all seinen Vorteilen wird Car Dipping definitiv in den nächsten Jahren auch in Deutschland ein großer Trend – wenn er es nicht ohnehin schon längst ist. Ein individueller Look für Dein Auto war noch nie so einfach – und vor allem so kostengünstig machbar.