,

Wie lange braucht Sprühfolie zum trocknen?

Nun kann es endlich losgehen. Das Wetter draußen ist fantastisch und alles spricht für eine neue Farbe auf den Felgen, oder auf dem Lack. Die Temperatur ist ebenfalls günstig, um den neuen Lack wunderbar trocken zu lassen. Die einzige Frage, die sich jetzt nur noch für viele Leute stellt: Wie lange braucht Sprühfolie überhaupt zum Trocknen?

Die meisten verwenden Plasti Dip für die Auto Lackierung

Da die meisten Do It Yourself-Lackierer mit Plasti Dip ihr Auto lackieren, werde ich dir in diesem Artikel die nötigen Informationen für dieses Produkt an die Hand geben.
Plasti Dip empfiehlt eine Trocknungszeit von 4 Stunden, um auf der ganz sicheren Seite zu sein. Von da an, ist es unmöglich, dass die Sprühfolie verzerrt oder bei kleinsten Berührungen Kratzer bekommt.

Die Zeit zwischen den Schichten

Bei Plasti Dip reichen aller Regel nach 3 Schichten vollkommen aus, um ein fabelhaftes Ergebnis zu bekommen. Doch solltest du auch Zeit zwischen den jeweiligen Schichten lassen.
Erfahrungen von Kunden haben gezeigt, dass 10 Minuten zwischen den Schichten vollkommen ausreichen, um dein Auto mit Plasti Dip zu lackieren.

Die Witterungsbedingungen spielen eine wichtige Rolle

Sobald es draußen heißer wird, wird sich die Trocknungszeit natürlich um einiges verringern. Sobald es kälter ist, wird sich die Zeit hingegen verlängern. Empfohlen wird eine Temperatur von 15°C-20°C Außentemperatur, um nicht zu sehr in den Extremen arbeiten zu müssen. Außerdem bietet sich eine Temperatur der Dose von 20°C an, um möglichst clean und einfach arbeiten zu können.

,

Sprühfolie – Spraydose oder Sprühpistole

Möchtest du nur ein relativ kleines Teil mit Sprühfolie folieren, z.B. Felgen oder einzelne Karosserie- bzw. Anbauteile wie den Kühlergrill, Markenembleme, Spiegel, Tankdeckel, Spoiler oder ähnliches, sind die klassischen Spraydosen meist die bessere Variante. Sie sind in verschiedenen Größen im Handel erhältlich und können deshalb entsprechend der benötigten Menge erworben werden, indem du eine oder mehrere Spraydosen kaufst. Vor dem Gebrauch kräftig schütteln – eine weitere Vorarbeit ist in der Regel nicht nötig – und dann gemäß der Anleitung in mehreren Schichten mit kurzen Pausen auftragen. Vorher aber auf jeden Fall alles gut abkleben bzw. abdecken und das zu folierende Teil gut säubern.

Sprühpistole für große Flächen

Wer größere Flächen wie ganze Türen, Motorhauben oder gar das komplette Auto mit Sprühfolie folieren möchte, greift besser zur Sprühpistole. Denn Sprühfolie kann auch in größeren Gebinden mit mehreren Litern Inhalt gekauft werden. Dieses musst du dann noch dem Gebrauch verdünnen, bevor du sie mit einer Lackier- bzw. Sprühpistole auf das Auto bzw. Teil aufsprühst. Beim Auftragen mit der Lackierpistole empfehlen wir ein Mischverhältnis von 1:1 zwischen Plasti Dip und dem Verdünner, wenn dieses nicht anders auf der Verpackung deiner Sprühfolie angegeben ist.
Natürlich ist für das Auftragen mit einer Sprühpistole eben genau so eine Sprühpistole nötig, die im Fachhandel in verschiedenen Qualitäten und Preisklassen erworben werden kann. Diese kostet natürlich zusätzlich, wobei dafür die Sprühfolie in Gebinden günstiger ist als der Kauf einzelner Spraydosen. Marktführer bei Farbsprühsysteme ist die Firma Wagner, deren Sprühpistolen wir uneingeschränkt empfehlen können.
Im Idealfall verwendest du auch eine Lackierkabine, damit kein Dreck auf das Auto fällt, wenn du es draußen mit Sprayfolie aus der Sprühpistole lackierst. Und auch bei der Auftragung von Sprühfolie mit einer Lackierpistole ist es wichtig, genug Schichten auf das Teil oder das gesamte Auto aufzubringen.

Spraydose oder Sprühpistole – was ist besser?

Wenn ihr das passende Equipment für den Einsatz einer Sprühpistole bereits habt, ist diese Variante sicherlich sowohl bei kleineren Teilen als auch bei kompletten Autos die zu bevorzugende Variante, da gerade professionelle und hochwertige Lackierpistolen die Sprühfolie gleichmäßiger auf das Objekt auftragen können als eine normale Spraydose. Solltet ihr häufiger Dinge mit Sprühfolie im Look verändern wollen, sollte sich die Anschaffung also durchaus lohnen.
Ist dies hingegen nicht der Fall und ihr wollte nur mal ein paar Felgen mit Sprühfolie überziehen, dann ist die Variante mit der Spraydose definitiv die einfachere und günstigere Lösung.

,

Der Unterschied zwischen Flüssig Gummi und Sprühfolie

In einschlägigen Foren zum Auto Tuning und Auto Styling liest man immer wieder von Sprühfolie, Flüssiggummi und Co. Aber wo ist nun genau der Unterschied zwischen Sprühfolie und Flüssiggummi? Um ehrlich zu sein: es gibt keinen. Es sind einfach verschiedene Begriffe für ein und dasselbe Produkt. Sprühfolie ist Flüssiggummi und Flüssiggummi kann wie Sprühfolie zum Folieren von Felgen, Karosserieteilen oder ganzen Autos verwendet werden.
Der Name Sprühfolie klingt aber einfach besser und lässt sich dementsprechend auch besser verkaufen. Der Begriff Folie und Folieren ist vielen Auto Tunern bereits ein Begriff, weil das klassische Folieren mit Folie von der Rolle bereits seit vielen Jahren in der Tuning Szene Gang und Gebe ist. Sprühfolie oder eben Flüssiggummi ist im Ergebnis eigentlich nichts anderes als die klassische Folie von der Rolle. Nur das sie eben aus einer Spraydose oder Sprühpistole aufs Auto oder das entsprechende Teil aufgetragen wird.
Das ist deutlich einfacher als mit großen Folienbahnen zu hantieren, wobei schnell blasen entstehen. Deshalb ist das Folieren eines Autos oder Autoteils mit Sprühfolie deutlich einfacher und mit etwas Geschick auch ohne Fachmann selbst zu erledigen. Das macht es deutlich günstiger, zumal eine Spraydose Sprühfolie, die für kleine Teile wie Markenembleme, Spiegel, Tankdeckel oder auch kleine Felgen ausreicht. Preislich liegt dies je nach Hersteller und Farbe bei 10 bis 20 €. Somit kann jeder sein Auto einfach und günstig mit Sprühfolie individualisieren – oder eben mit Flüssiggummi…
Die Top Produkte in sind übrigens die von Plasti Dip und Foliatec

,

Gibt es Sprühfolie auch glänzend?

Wer es etwas extravaganter und auffälliger an seinem Auto mag, steht auf glänzende Lacke und Beschichtungen. Aber gibt es auch Sprühfolie Farben in glänzend?
Die einfache Antwort: ja! Marktführer Plasti Dip hat ein großes Sortiment an glänzenden Farben. Unter anderem sind die Farben Gold, Silber, Kupfer, Blaumetallic, Grünmetallic, Rotmetallic, Violettmetallic, Bright Aluminium und Graphit Pearl mit einer glänzenden Optik verfügbar. Ein besonders auffälliges und funkelndes Design gibt es mit Plasti Dip Reflex, das durch mit hochreflektierenden Partikel in transparenter Plasti Dip Basis für eine überaus glänzende Optik sorgt. Zudem kann mit PlastiDip Spray Glossifier, Enhancers Glossifier, Metalizer und Pearlizer eine glänzende Veredlung aller Farben erfolgen.
Die Firma Foliatec bietet zum Beispiel Sprühfolie in 150 ml großen Sprühdosen in den Farben Schwarz, Gelb, Blau, Rot, Weiß und Powergrün in glänzend an. In 400 ml großen Spraydosen gibt es die Metallicfarben Gold, silber und Anthrazit in glänzend. Zudem gibt es die Farben Schwarz, Orange, Rot, Grau, Weiß, Powergrün, Gelb, Blau, Pink, Türkis, Taxi, Hellblau und Lila in den großen Spraydosen in glänzend. Ihr seht also, es gibt viele Sprühfolie Farben auch in glänzend, sowohl von Foliatec als auch von Plasti Dip.

Hier gehts zum glänzenden Sortiment

,

Woraus besteht Sprühfolie?

Bei der Recherche nach einer Möglichkeit, seine Felgen mit einer coolen Farbe zu lackieren, stoßen wir zu 100% auf die Variante mit der Sprühfolie. Sprühfolie gibt es von extrem vielen Herstellern, die sich auf Autolackvarianten spezialisiert haben. Durch die Sprühfolie schaffst du es, deine Felge total clean und ohne großen Aufwand zu lackieren. Einige Hersteller dieses sind zum Beispiel Mibenco, Plasti Dip, oder Foliatec.
Aufgrund des Preisleistungsverhältnisses und der einfachen Handhabung ist die Plasti Dip Reihe von Performix extrem beliebt. Doch bei all der Recherche und dem großen Angebot stellt sich vielen KFZ Spezialisten und Motorsportfans die Frage, woraus Sprühfolie eigentlich besteht? In diesem Artikel möchte ich dir erklären, was genau du mit der Sprühfolie auf dein Auto sprühst und ob es gewisse Dinge dabei zu beachten gibt.

Plasti Dip – Was ist das eigentlich?

Was genau die Inhaltsstoffe von Sprühfolie sind, lässt sich kaum genau benennen. Viele Hersteller haben geheime Rezepturen und Herstellungsverfahren, von denen wir als Endkunde natürlich nur wenig mitbekommen. Dennoch lässt sich sagen, dass Sprühfolie ein wasserbasierter Stoff mit einem Polyurethanfilm mit ziemlich intelligenten Verbindungen zu Rohstoffen. Meistens sind keine Lösemittel drin enthalten. Innerhalb der Spraydose befindet sich noch Treibgas, um die Farbe aus der Dose heraussprühen zu können.

Umweltschutz ist auf jeden Fall zu beachten

Klar ist, dass Sprühfolie eine Mischung aus extrem vielen Chemikalien ist. Daher solltest du deine Felgen der Umwelt zur Liebe nicht draußen lackieren, sondern in abgetrennten Räumen, sodass Sprühfolie, die nicht das Ziel trifft, auf einem Papier abgefangen wird und nicht vom Wind in die Atmosphäre befördert wird. Daher ist es auch empfehlenswert, beim Sprayen eine Lackiermaske benutzen, um die giftigen Gase und Partikel nicht einzuatmen. Über das Material, welches du besprühst, wie etwa das Metall der Felge brauchst du dir keine Gedanken machen. Sprühfolie ist extra so hergestellt, dass es die Materialien durch den Polyurethan nicht beschädigen kann.

,

Kosten: Felgen folieren vs. Sprühfolie

Selbst die Felgen folieren – Kosten sind sehr gering

Solltest du deine Felgen selbst folieren wollen, halten sich die Kosten in Grenzen. Für eine Felge brauchst du in der Regel eine Sprühdose, die etwa 20€ kostet. Wenn du dazu noch 2 Dosen für die Sicherheit mit einplanst, bist du bei ca. 100€, die du in dein eigenes Projekt investierst. Der Vorteil hier ist natürlich, dass du sehr viel Geld sparst, aber natürlich auch das Ergebnis selbst in der Hand hast. Immerhin kannst du sagen, dass du deine Felgen ganz alleine gedippt hast.
Solltest du dein ganzes Auto dippen wollen, ist es ein etwas größeres Unterfangen. Hier gibt es viele Kleinigkeiten zu beachten, weswegen sich auch nur geübte Lackierer daran wagen sollten. Der Kostenpunkt ist hier natürlich ungleich höher, da du viel mehr Sprühfolie benötigst. Für ein Auto der Mittelklasse wird von Foliatec 7 Liter Flüssiggummi und 7 Liter Verdünner empfohlen, was einen Kostenpunkt von ca. 290 € ausmacht. Darüber hinaus brauchst du eine geeignete Farbsprühpistole, dessen Preis bei ca. 80€ liegt (wenn du eine gute haben möchtest). Ein ganzes Farbsprühsystem kostet in der Regel zwischen 200 und 500€.
Insgesamt hast du immer noch einen überschaubaren Kostenpunkt, vor allem wenn du kein Farbsprühsystem brauchst. Hier investierst du ca. 300-500€ in dein Projekt. Der Nachteil ist allerdings, dass du enorm viel Arbeit hast und kleinste Fehler sofort bestraft werden können. Es wird eine riesige Sauerei geben und wenn du keine eigene Halle hast, belastest du die Umwelt und gehst die Gefahr ein, dass sich während des Sprayens Fremdkörper, wie Staub oder Insekten auf deinem Auto niederlegen.

Folieren lassen – In jedem Fall teurer

Solltest du dich dafür entscheiden, deine Felgen oder dein Auto folieren zu lassen, ist das qualitativ gesehen eine sehr gute Wahl. Hier kannst du in den meisten Fällen sicher gehen, dass das Ergebnis vollprofessionell sein wird. Dafür musst du allerdings tiefer in die Tasche greifen.
Felgen folieren Kosten liegen bei ca. zwischen 200-500€. Natürlich spielt eseine Rolle, wie extravagant die Felge foliert werden soll.
Sobald es wirklich in die Follen geht und du dein ganzes Auto folieren lassen möchtest, kannst du mit einem Preis zwischen 1500€ und 3000€ rechnen. Hier macht sich ein riesiger Unterschied bemerkbar. Sowohl finanziell, als auch qualitativ. Der Preis schwankt, je nachdem welches Automodell du hast.

Meine Empfehlung: Um die Felgen folieren Kosten gering zu halten, macht es vollkommen Sinn, dies selbst mit der Sprühfolie zu machen. Man kann kaum etwas verkehrt machen. Sobald du dein Auto komplett folieren möchtest, solltest du dir zweimal überlegen, zu was du in der Lage bist – Sparen oder Qualität?

,

Auto gut reinigen vor dem Dippen

Der erste Schritt bevor du deine Sprühflasche zum Cardip ansetzt ist natürlich die Reinigung der betroffenen Stelle. Solltest du voreilig beim Cardip sein, kann es unschöne Stellen, Dellen, Blasen und schlechten Halt der Sprühfolie kommen. Das alles auf jeden Fall vermieden werden, wenn du dein Auto auch für eine etwas längere Zeit mit der Sprühfolie fahren möchtest. Doch was gibt es zu beachten beim Reinigen.

Auf jeden Fall viel Zeit mitbringen

Der Cardip soll alle erste Sahne sein, daher ist es unerlässlich, dass du deine Hausaufgaben gründlich machst. Nimm dir daher ruhig ein bisschen mehr Zeit, um die Fläche oder die Felge gut zu reinigen. Gerade an der Felge bilden sich sehr schnell Fettrückstände zusammen mit Dreck von der Straße. Der Schmutz ist ein bisschen widerspenstiger.

Welches Mittel solltest du benutzen?

Wenn du den Lack deines Autos sauber machst, solltest du sehr schonend vorgehen, um keine Kratzer durch das Tuch zu verursachen. Die Produktreihe von Sonax bietet einen optimalen Schutz für den Lack und eine Reinigung der Extraklasse. Für Felgen gibt es ebenfalls ein Produkt von Sonax, doch wenn du etwas sparen möchtest, kannst du es mal mit Backofenspray versuchen.

,

Positive Erfahrungen mit Sprühfolie

Die Sprühfolie Plasti Dip ist vor einigen Jahren aus den USA auch nach Deutschland gekommen. Die Hersteller versprechen mit der Sprühfolie das einfache Folieren von einzelnen Karosserieteilen und Felgen oder auch des kompletten Autos – deutlich einfacher und vor allem auch wesentlich günstiger als das klassische Folieren oder das Lackieren. Doch können die Produkte wirklich die hohen Erwartungen, die die Werbebotschaften der Marktführer Plasti Dip, Foliatec und Co vollmundig versprechen, halten?
Offensichtlich ja, denn auch im Internet gibt es viele positive Berichte bezüglich Sprühfolie Erfahrung. In zahlreichen Internet Foren schreiben Nutzer begeistert von der leichten Anwendung und zeigen voller Stolz Fotos von den Ergebnissen ihrer Schätze auf zwei oder vier Räder. Nur wenige Stimmen erwähnen Kritik, z.B. aufgrund nicht deckender Ergebnisse oder einer schlechten Ablösbarkeit. Oft sind diese Probleme aber auf eine unsachgemäße Handhabung und Verwendung der Sprühfolie zurückzuführen. Einer der häufigsten Gründe ist das Auftragen von zu wenigen Schichten. Mindestens 5, besser noch mehr sollten es schon sein, damit das Ergebnis gut ausschaut und das Abziehen später nicht zum Problem wird. Aber auch hierfür gibt es im Notfalls Mittel und Wege.

Positive Sprühfolie Erfahrung bei Amazon

Auch im Online Shop Amazon, die von uns bevorzugte und empfohlenen Bezugsquelle für Sprühfolie der vielen verschiedenen Hersteller, kommt Sprühfolie meist äußerst positiv weg – allerdings vor allem bei den Markenhersteller. Gerade bei billigen Produkten fällt auf, dass diese von den Amazon Kunden deutlich schlechter bewertet werden als die Qualitätsprodukte der Markenhersteller Plasti Dip und Foliatec. Von daher würden wir beim Kauf von Sprühfolie immer zu den Produkten diesen beiden Hersteller raten, um auch wirklich Freude an dem Produkt und eine lange Haltbarkeit zu haben.
Aber was sagen die Amazon Kunden genau zur Sprühfolie und wie ist die Sprühfolie Erfahrung im größten Online Shop? Wir haben exemplarisch ein paar Bewertungen zum Thema Sprühfolie Erfahrung herausgepickt. Der Amazon Kunde Chef lobt die Plast Dip Sprühfolie Schwarz für die leichte Verarbeitung. Nur etwas Geduld sei aufgrund der Wartezeiten zwischen den einzelnen Schichten gefragt. Aber wer hier geduldig ist und gut arbeitet, hat später auch keine Probleme beim Plasti Dip entfernen
Ein weiterer Amazon Kunde lobt das gleiche Produkt: „Lässt sich sehr gut verarbeiten, ich empfehle jedem wirklich, gründlich die Oberfläche die er damit behandeln will Fett und schmutzfrei vorzubereiten. Dann hält es wunderbar.“ Damit spricht er uns aus der Seele, denn eine saubere Grundlage für das Auftragen von Sprühfolie ist wirklich sehr wichtig für ein erstklassiges Ergebnis. Auch Amazon Kunden sind begeistert. Es wurden z.B. schon den Kühlergrill und die Embleme von Autos mit Sprühfolie foliert und Sprühfolie wird aus Erfahrung heraus gelobt: „Sieht sehr gut aus und ist Waschanlagen fest.“ Auch der Amazon Kunde Oliver ist voll des Lobes für die schwarze Plast Dip Sprühfolie: „Die Sprühfolie ist mit etwas Geduld und Gefühl wirklich gut zu verarbeiten! 🙂 Das Endergebnis kann sich auch mehr als sehen lassen und ist wirklich Alterungs / Witterungs beständig…“ Wie Du siehst, gibt es wirklich viele Kunden, die äußerst positiv von ihrer Sprühfolie Erfahrung sprechen.

,

Was kostet es Felgen zu dippen?

Wer seine Felgen in neuem Glanz erstrahlen lassen will, findet mit Sprayfolie eine einfache und kostengünstige Variante. Doch was kostet es Felgen zu dippen? Wie viele Sprühflaschen benötigst du genau dafür? Wir haben die Antwort.
Zunächst einmal sei natürlich gesagt, dass die Kosten auch von der Größe eurer Felgen abhängig sind. Große 20 Zoll Felgen benötigen logischerweise mehr Sprühfolie als kleine 15 Zoll Felgen. Auch der Aufbau der Felgen bzw. die Anzahl der Streben ist nicht unerheblich für den Materialverbrauch und die hiermit einhergehenden Folgen.
Die Hersteller versprechen, dass eine 400 ml Spraydose für eine Felge reicht. Möchtest du auf Nummer sicher gehen, empfehlen wir dir aber, besser fünf oder sechs Dosen für vier Felgen einzuplanen. Denn du solltest nicht zu sparsam beim Auftragen sein und besser eine Schicht zu viel als eine Schicht zu wenig auftragen.
Die Kosten für eine Dose Sprayfolie von Marktführer Plasti Dip liegen beim Online Shop Amazon meist um die 20 € – je nach gewählter Farbe. Damit würden die Kosten bei sicherheitshalber 6 Sprühdosen bei 100 bis 120 € für alle vier Felgen liegen. Es gibt aber auch spezielle Sets, die neben 4 Spraydosen teilweise noch benötigten Zubehör enthalten. Hier liegen die Kosten bei gut 50 € bei Amazon. Dann noch ein bis zwei weitere Spraydosen als Notfallvorrat und für die eine oder andere Extraschicht eingeplant, belaufen sich die Kosten auf unter 100 €. Relativ günstig für einen komplett neuen Look deiner Felgen.

,

Was kostet es ein komplettes Auto zu dippen?

Wer nicht nur einige wenige Teile, sondern ein ganzes Auto dippen möchte, sollte am besten zu größeren Gebinden und einer Sprühpistole greifen, da dies einfach deutlich günstiger beim Sprühfolie kaufen ist. Gebinde von Marktführer Plasti Dip gibt es bereits sprühfertig in den Größen 2,5 und 5 Liter.
Zum Dippen eines kompletten Autos benötigst du je nach Fahrzeuggröße und Farbe (die Anzahl der empfohlenen Schichten kann je nach Sprühfolien Farbe und Grundfarbe des Autos variieren) rund 5 bis 8 Liter, eventuell auch etwas mehr. Wenn du für einen Mittelklasse-PKW also 2 Gebinde mit 5 Liter kaufst, bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Auch mit einem 5 Liter und einem 2,5 Liter Eimer kannst du eventuell auskommen, wobei wir eher zu einer Schicht mehr als einer Schicht zu wenig raten würden.
Ein 5 Liter Gebinde Eimer Sprühfolie kaufen kostet bei Amazon von Marktführer Plasti Dip je nach Farbe rund 100 €. Damit kostet ein komplettes Auto dippen nur für die Sprühfolie rund 200 € – das nötige Equipment wie eine Lackierpistole ausgeschlossen.